Ein Gelehrter kauft einen Esel

Esel

Ein Gelehrter wollte eines Tages auf dem Markt einen Esel kaufen. Beim Aufsetzen des Kaufvertrages beobachtete ihn der Verkäufer des Esels, wie er einen Bogen Papier nach dem anderen vollschrieb. Schon waren drei Bogen dicht mit Schriftzeichen gefüllt, doch noch immer erschien das Wort „Esel“ nicht im Vertrag.

Der Verkäufer drängelte den Gelehrten, doch endlich die Ausfertigung des Vertrages zum Abschluß zu bringen. „Ihr braucht doch nur zu erklären, daß der Kaufpreis für den Esel bezahlt ist und beide Parteien ihren Verpflichtungen nachgekommen sind. Was schreibt Ihr denn nur so viel?“ - fragte er verwundert.

„Nur Geduld, gleich komme ich auch zum Esel“, war die Antwort.

Leitsätze der Familie Yan